TRAPA

Holz als Werkstoff bringt viele Herausforderungen mit sich. Nicht nur die große ökologische Verantwortung, welche mit der Beschaffung einhergeht, sondern auch das langfristige Denken sind bei der Holzverarbeitung gefragt. Eine schonende Verarbeitung sowie der rücksichtsvolle Umgang mit diesem Rohstoff, sind deshalb besonders wichtig.

Das Unternehmen TRAPA hat diesen Gedanken verinnerlicht und setzt ihn in allen Aspekten der Produktion um. Den hochwertigen Parkettböden der Firma wohnt eine Lebendigkeit inne, die in der Branche ihresgleichen sucht. Durch eine besonders schonende Oberflächenveredelung mit Lauge und Naturöl, schafft es TRAPA die Wärme und Rutschfestigkeit des Holzes zu bewahren. Auf diese Weise bleibt der Boden, dessen Holz ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten, PEFC-zertifizierten Wäldern in Mitteleuropa stammt und zu 100% kompostierbar ist, frei von schädlichen Stoffen. Das Holz kann atmen und trägt so aktiv zu einem besseren Raumklima bei.

Die Verbindung von modernster Technik mit traditionellem Handwerk macht das Parkett von TRAPA zu einem besonders langlebigen und zeitlosen Bodenbelag.

Die verschiedenen Dielenbreiten und Verlege-Techniken ermöglichen es den Charakter eines Raumes zu bestimmen und zu beeinflussen und so eine ganz individuelle Atmosphäre zu schaffen. Die optischen und haptischen Reize eines hochwertigen Parkettfußbodens machen das Laufen auf ihm zu einem besonderen Genuss und tragen in großem Umfang zur Wohnlichkeit bei.